Informations- und Fortbildungs-Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungen für Ärzte und für betroffene und interessierte Frauen zur Endometrioseproblematik, Unterbauchschmerzen, Menstruationsproblemen und ungewollter Kinderlosigkeit

Berlin, 1. 11. 2019 - 10:00 - 16:30 Uhr

Satellitensymposium Endometriose des Arbeitskreises Frauengesundheit

Der Arbeitskreis Frauengesundheit setzt sich mit dem Satellitensymposium Endometriose für die Anliegen der betroffenen Frauen ein und wird dabei vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) unterstützt.

Veranstaltungsort: Evangelisches Johannesstift Berlin-Spandau, Schönwalder Allee 26 in 13587 Berlin
Wissenschaftliche Organisation: Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V. (AKF)
Sigmaringer Straße 1, 10713 Berlin

Die Veranstaltung ist kostenfrei!
Anmeldung unter: www.arbeitskreis-frauengesundheit.de
! Den Einladungsflyer könne Sie hier herunerladen !

Frankfurt, 7. 9. 2019 - 10:00 Uhr

Symposium: KOMPLEMENTÄRE THERAPIE FÜR ENDOMETRIOSE

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Krankenhaus Nordwest läd ein zum Endometriosesymposium
am 7. September von 10:00 Uhr – 13:00 Uhr ein.
Veranstaltungsort: Kommunikationszentrum, Krankenhaus Nordwest, Steinbacher Hohl 2–26, 60488 Frankfurt am Main
Wissenschaftliche Organisation: Prof. Dr. med. Jörg B. Engel und Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans-Rudolf Tinneberg

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Es besteht kein Sponsoring!
Weiter Informaitonen finden sie unter
https://www.krankenhaus-nordwest.de/veranstaltungen/veranstaltung/news/endometriose-symposium/ 
und den Einladungsflyer könne Sie hier herunerladen

Münster, 27. 3. 2019 - 16:30 Uhr

Informationsabend für Endometriose

Das Endometriosezentrum der Universitäts-Frauenklinik läd zu einer Patienten-Informationsveranstaltung
am 27.03.2019, 16:30 – 18:00 Uhr ein.
Veranstaltungsort: Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Großer Konferenzraum West, Ebene 05, Raum 603,
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1, 48149 Münster.
Bei Rückfragen: 0251 / 83-48202 (Fr. Brand, Chefsekretariat der Frauenklinik)
Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Berlin, 19. 3. 2019 - 18:00 Uhr DRK-Kliniken

Informationsabend für Endometriose

Das Endometriosezentrum der DRK Kliniken Berlin-Westend läd zu einer Patienten-Informationsveranstaltung
am 19.03.2019, 18:00 – 19:30 Uhr ein.
Veranstaltungsort: DRK Kliniken Berlin | Westend, Spandauer Damm 130  Schule – Haus S, EG, Raum S.012,
Programm ist hier zu sehen und herunterzuladen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Jena, 29.11.2016 - 18:00

Informationsabend für Endometriose

Das zertifizierte klinisch-wissenschaftliche Endometriosezentrum der Universitätsfrauenklinik Jena veranstaltet am 29. November 2016 um 18:00 Uhr einen Informationsabend zum Thema Endometriose.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Es wird auch kurzfristig vorab um Ihre Anmeldung gebeten unter: Tel.: 03641-933063 | Fax: 03641-933064
E-Mail: Direktion-Gyn@med.uni-jena.de

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Endometrioseteam der Universitätsfrauenklinik Jena!

 

Programm kann heruntergeladen werden:

Infoabend Jena

Baden-Württemberg, 8. 11. 2012

10. Tag der Endometriose

Aktivitäten des Landesnetzwerkes Endometriose
am 8. November 2010

das Landesnetzwerk Endometriose BW bietet an diesem Tag an:
* e-mail Beratungen von Experten der SEF und der EEL und
anderen Gynäkologen
* Reha-Beratung durch Ärzte in Bad Waldseel
* Betroffenentelefon (Betroffene beraten Betroffene)
* Medizinische Hotlines (Experten der SEF und EEL stehen zur telefonischen Beratung zur Verfügung)
* e-mail Beratungen zur Ernährung
* Informationsveranstaltungen mit Vorträgen in Baden-Baden, Heidelberg, Mutlangen und Pforzheim

Alle Informationsangebote für Betroffene und Interessierte sowie Angehörige können Sie nachlesen oder erfragen unter: Landesnetzwerk Endometriose BW
www.basieg.de/Inw/
endo@basieg.de
Tel.: 07253 – 245 29

Hamburg, 24. 1. 2012 - 19:00

Informationsveranstaltung

Am 24.01.2012 findet um 19:00 Uhr in den Räumen der Tagesklinik Altonaer Straße, zertifiziertes Endometriosezentrum der Stufe III(Altonaer Straße 59 (2. OG), 20357 Hamburg) eine Informationsveranstaltung über Endometriose für Patientinnen statt:

Themen:

Leben mit Endometriose
Kathrin Mund
Endometriose-SHG Hamburg

Ovarielle Endometriose und Kinderwunsch
Priv.-Doz. Dr. Olaf Buchweitz
Tagesklinik Altonaer Straße, Praxis für operative Gynäkologie(Gynaecologikum Hamburg)

Hormontherapie: Wie finde ich die richtige Pille für mich ?
Dr. Anne Schwenkhagen
Praxis für Hormontherapie
(Gynaecologikum Hamburg

Möglichkeiten der Rehabilitation bei Endometriose
Dr. Christiane Niehues
MEDIAN Klinikum Bad Salzuflen 

Baden-Württemberg, 8.11.2010

8. Tag der Endometriose

8. „Tag der Endometriose“ in Baden-Württemberg
am 8. November 2010

das Landesnetzwerk Endometriose BW bietet an diesem Tag an:
* e-mail Beratungen von Experten der SEF und der EEL und
anderen Gynäkologen
* Reha-Beratung durch Ärzte in Bad Waldseel
* Betroffenentelefon (Betroffene beraten Betroffene)
* Medizinische Hotlines (Experten der SEF und EEL stehen zur telefonischen Beratung zur Verfügung)
* e-mail Beratungen zur Ernährung
* Informationsveranstaltungen mit Vorträgen in Baden-Baden, Heidelberg, Mutlangen und Pforzheim

Alle Informationsangebote für Betroffene und Interessierte sowie Angehörige können Sie nachlesen oder erfragen unter: Landesnetzwerk Endometriose BW
www.basieg.de/Inw/
endo@basieg.de
Tel.: 07253 – 245 29

Erlangen, 18. 9. 2010 - 9:00

Informationsveranstaltung des Endometriosezentrums Erlangen

Das Endometriosezentrum der Universitäsfrauenklinik Erlangen (zertifiziert Stufe III) veranstaltet 
am 18. September 2010 
von 9:00 Uhr – 16:00 Uhr 
einen „Tag der Endometriose“

Veranstaltungsorte:
Frauenklinik, Universitätsstraße 21-23
Rudolph-Wöhrl-Hörsaal, Östl. Stadtmauerstraße 11

Information: Sarah Kellner
Institut für Frauengesundheit GmbH
Tel.: 09131 – 85 – 36167
Fax: 09131 – 85 – 33938
E-Mail: fk-kongress@uk-erlangen.de

Hinweis:
Den Flyer mit genauem Programm können Sie unten einsehen bzw. herunterladen!

Trotz sehr hoher Betroffenenzahlen und etwa 30.000 Neuerkrankungen jährlich wird die Endometriose in der Öffentlichkeit und auch von Fachleuten wenig beachtet. Akute und chronische Schmerzen, Sterilität sowie psychische Begleiterscheinungen sind nur einige Symptome, unter denen die Betroffenen leiden. Patientinnen fühlen sich nicht selten mit der Diagnose Endometriose, mit ihren Ängsten und Sorgen, vor allem aber mit ihren Fragen alleine gelassen. Fundierte Informationen sind schwierig zu bekommen. Was gibt es wirklich an Therapieoptionen? Was ist sinnvoll und was nicht? Gibt es alternative Behandlungsansätze? Was gibt es für Beratungsangebote? Wo wird mir geholfen? An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden? Am 29.09.2010 ist der deutschlandweite Tag der Endometriose, an dem diese leider oft verkannte und übersehene Krankheit in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt werden soll. In der Auftaktveranstaltung soll Ihnen ein umfassender Einblick in die Diagnose und Therapie dieser Erkrankung gegeben werden. Besonderen Wert legen wir hierbei auf die Präsentation begleitender und ergänzender Therapien wie TCM, Osteopathie, Psychotherapien uvm. Beachten Sie bitte auch unser Workshop-Angebot. Besonders wichtig ist uns der Austausch zwischen Betroffenen. Die Endometriose-Vereinigung Deutschland e. V. steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Zusammen mit der Endometriose-Vereinigung Deutschland e. V. und der Stiftung Endometriose-Forschung freut sich das Universitäts-Endometriose-Zentrum Franken, Ihnen die deutschlandweite Eröffnungsveranstaltung zum „Tag der Endometriose“ zu präsentieren. Auch im Namen aller Vortragenden möchte ich Sie deshalb herzlich einladen.
Prof. Dr. Matthias W. Beckmann
Direktor der Frauenklinik


Rudolph-Wöhrl-Hörsaal
9.00 Uhr Begrüßung
Endometriose Wer hat sie? Was ist das?
Chronische Unterbauchschmerzen Was kann der Grund sein?
Leben mit Schmerzen Erfahrungsbericht einer Betroffenen
Kinderwunsch und Endometriose Wie passt das zusammen?
Unerfüllter Kinderwunsch Sicht einer Betroffenen
10.45 – 11.15 Uhr Pause
Ich halt es nicht mehr aus! Wenn Schmerzen chronisch werden
Medikamentöse Therapie und Prophylaxe
Verwachsungen und andere Sorgen
Psychosomatische Begleitung und Entspannungsübungen
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause
Ernährung und Lifestyle Was hilft bei Endometriose?
Traditionelle Chinesische Medizin und Phytotherapie Osteopathie
Abschalten und Kraft tanken
Eine Reha bei Endometriose?
Ende der Veranstaltung

Bibliothek der Frauenklinik
10.45 – 12.00 Uhr Gestaltungstherapeutische Elemente
12.30 – 14.00 Uhr Gestaltungstherapeutische Elemente
14.00 – 15.30 Uhr Mach ich was falsch? Endometriose und Partnerschaft. Ein Austausch (nur) für Männer.

Gymnastikraum der Frauenklinik
(Bitte entsprechende Kleidung mitbringen)
9.00 – 10.30 Uhr Bodypercussion und Trommeln für Frauen
10.30 – 12.00 Uhr Luna-Yoga
12.00 – 13.30 Uhr Bodypercussion und Trommeln für Frauen
14.00 – 15.30 Uhr Luna-Yoga Seminarraum Geburtshilfe
9.00 – 10.30 Uhr Wohltuende Wärme, entspannende Lagerung und Massage bei chronischen Schmerzen
10.30 – 12.00 Uhr Selbstheilung bei Wildwuchs – Arbeiten mit inneren Bildern
12.00 – 13.30 Uhr Wohltuende Wärme, entspannende Lagerung und Massage bei chronischen Schmerzen
14.00 – 15.30 Uhr Selbstheilung bei Wildwuchs – Arbeiten mit inneren Bildern

Infoveranstaltung_Erlangen_2010

Hamburg, 29. 4. 2010 - 19:00

Informationsveranstaltung für Betroffene und Interessierte

Endometriose: wie geht es weiter?
29. April 2010, 19:00 Uhr
Ort: Saal 1 des Ärztehauses, Humboldtstr. 56, 22083 Hamburg
Ansprechpartner: 
Priv.-Doz. Dr. O. Buchweitz, Tel: 040 432858 0; Mail: Buchweitz@tka-hh.de; Homepage: www.tka-hh.de

Einführung
Dr. med. Wolfgang Nugent, Tagesklinik Altonaer Straße, Praxis für operative Gynäkologie (Gynaekologicum Hamburg)
Leben mit Endometriose – Verzweiflung oder Chance
Doreen Jackisch, Leiterin der Beratungsstelle Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V., Leipzig
Möglichkeiten der Verbesserung der operativen Therapie
Priv.-Doz. Dr. med. Olaf Buchweitz, Tagesklinik Altonaer Straße, Praxis für operative Gynäkologie (Gynaekologicum Hamburg)
Sterilitätstherapie: Was geht wenn nichts mehr geht?
Dr. med. Annick Horn, Praxis für Reproduktionsmedizin (Gynaekologicum Hamburg)
Alternativ Medizin: Möglichkeiten der Osteopathie
Peter Wührl, Heilpraktiker, 20251 Hamburg

Berlin, 24. 3. 2010 -18:00

Fortbildung: Endometriose

Fortbildungsveranstaltung Endometriose 2010
anlässlich unseres einjährigen Bestehens als Endometriosezentrum Berlin Mitte findet 
am Mittwoch, den 24. März 2010 von 18:00 – 20:00 Uhr
im Kinderwunsch- und Endometriosezentrum Berlin-Mitte, Drs. Hannen u. Stoll, Landgrafenstraße 14, 10787 Berlin 
eine Endometriosefortbildung statt: Themen:
Ein Jahr Endometriosezentrum Berlin Mitte – Erfahrungen
Dr. Reinhard Hannen / Dr. Christian F. Stoll
Visanne®, das neue Endometriosemedikament, was können wir erwarten? 
Prof. Dr. Hans-Juergen Ahrendt /Magdeburg

Baden-Württemberg, 8.11.2009

Tag der Endometriose 2009

7. „Tag der Endometriose“ in Baden-Württemberg
am 8. November 2009

das Landesnetzwerk Endometriose BW bietet an diesem Tag an:
* e-mail Beratungen von Experten der SEF und der EEL und
anderen Gynäkologen
* Reha-Beratung per e-mail
* Betroffenentelefon
* Informationsveranstaltungen in Emmendingen, Tübingen, Pforzheim
und Baden-Baden

Alle Informationsangebote für Betroffene und Interessierte sowie Angehörige können Sie nachlesen oder erfragen unter: Landesnetzwerk Endometriose BW
www.basieg.de/Inw/
endo@basieg.de
Tel.: 07253 – 245 29

Informationsveranstaltung in Emmendingen für Betroffene und Interessierte
Sa. 7. 11. 2009 11:00 – 13:00 Uhr Festsaal des Alten Rathauses
Organisation:
Endometriosezentrum Emmendingen/Breisgau und Centrum für Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Freiburg.
Vortragende:
Frau PD Dr. B. Wetzka
PD Dr. med. M. Sillem
Eintritt: frei