Schulungen

Für interessierte Kolleginnen und Kollegen veranstalten die Endometriose-Zentren Kurse, Schulungen und Hospitationen zu praxisrelevanten Problemen der Diagnostik, Differentialdiagnostik, operativen Therapie usw.

Seit 2013 führt die SEF spezielle Seminare zur Qualifizierung als „Endometriosespezialist“ für niedergelassenen Frauenärztinnen und Frauenärzte durch, um die Diagnostik zu verbessern, die Versorgungsqualität anzuheben und das Netzwerk der zertifizierten Zentren zu verstärken. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; ein Zertifikat wird nach bestandener CME-Prüfung ausgestellt.

Spezielle Schulungen in endoskopischen Operationstechniken siehe auch: Kursprogramm der AG gynäkologische Endoskopie www.agendoskopie.de

 

Qualifizierungsseminare 2019

Qualifzierungsseminare für Frauenärzte / -ärztinnen

Nach den guten Erfahrungen mit den Qualifizierungsseminaren in den Jahren 2015 bis 2018 – bisher waren die Veranstaltungen ausgebucht (maximal 40 Teilnehmer) oder überbucht. Es gab fast 90% erfolgreiche Abschlüsse mit Zertifikatverleihung. Es sind weitere Veranstaltungen für 2019 geplant. Fest stehen:

26. 1. 2019 Regensburg in Zusammenarbeit mit der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Lehrstuhl der Universität Regensburg, Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg, Klinik St. Hedwig, Direktorin Prof. Dr. med. Birgit Seelbach-Göbel.
(Programm s. unten: Download)

6.  4. 2019 Erlangen in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik, Direktor Prof. Dr. med. Matthias Beckmann

22. 6. 2019 Saarbrücken in Zusammenarbeit dem klinisch-wissenschaftlichen Endometriosezentrum der Univ.-Kliniken des Saarlandes, Direktor Prof. Dr. med. Erich Solomeyer und der Endometriose-Sprechstunde – Frauenärzte am Staden, Dr. med. Klaus Bühler und Prof., Dr.  med. Klaus Neis

12. 10. 2019 München in Zusammenarbeit mit dem klinischen Endometriosezentrum der Frauenklinik Dr. Geisenhofer, Leitender Arzt
„MIC-Zentrum am Englischen Garten“

9. 11. 2019 Lübeck in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik der Universität Schleswig Holstein, Campus Lübeck; Direktor Prof. Dr. med. Rody

14. 12. 2019 Köln in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Evangelisches Klinikum Köln Weyertal GmbH, Chefarzt Prof. Dr. med. Th. Römer

Dokumente und Dateien

Qualifizierungsseminare 2018

8. Qualifzierungsseminare für Frauenärzte / -ärztinnen

Nach den guten Erfahrungen mit den Qualifizierungsseminaren in den Jahren 2015 bis 2016 – bisher waren alle Veranstaltungen ausgebucht (maximal 40 Teilnehmer) und fast 90% erfolgreiche Abschlüsse mit Zertifikatverleihung – sind weitere Veranstaltungen für 2018 geplant. Fest stehen:

7. 4. 2018 Freiburg in Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik Freiburg, Direktor Prof. Dr. med. G. Gitsch.
(Programm s. unten: Download)

9. 6. 2018 Mönchengladbach in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des ev. Krankenhauses Bethesda Mönchengladbach und der Universitäts-Frauenklinik Düsseldorf

18. 8. 2018 Berlin in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik der Universitätsmedizin der Charité, Direktor Prof. Dr. med. J. Sehouli

20. 10. 2018 Berlin in Zusammenarbeit mit der DGGG im Rahmen des DGGG Kongresses

17. 11. 2018 Böblingen in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Klinikum Sindelfingen-Böblingen, Chefarzt Prof. Dr. med. St. P. Renner

Dokumente und Dateien

Qualifizierungsseminare 2017

Qualifizierungsseminare im Jahr 2017

Nach den guten Erfahrungen mit den drei Qualifizierungsseminaren im Jahr 2016 – bisher waren alle Veranstaltungen ausgebucht (maximal 40 Teilnehmer) und fast 90% erfolgreiche Abschlüsse mit Zertifikatverleihung – sind weitere Veranstaltungen für 2017 geplant. Fest stehen:

11. 2. 2017 Ulm in Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik Ulm, Direktor Prof. Dr. med. Janni und der Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Mangold, Rauch, Stalter in Laupheim sowie dem Berufsverband der Frauenärzte e.V., Landesverband Baden-Württemberg, 2. Vorsitzender Dr. V. Heinecke

25. 3. 2017 Münster in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik Münster, Direktor Prof. Dr. med. L. Kiesel

2. September 2017 Jena in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik, Direktor Prof. Dr. med. I. Runnebaum

14. Oktober 2017 in Würzburg mit der Universitäts-Frauenklinik, Direktor Prof. Dr. A. Wöckel

28. Oktober 2017 in München mit den dortigen 3 zertifizierten Endometriosezentren:
Frauenklinik der Technischen Universität München, Direktorin Frau Prof. Dr. M. Kiechle
Frauenklinik der Universität München, Campus Großhadern und Campus Innenstadt, Direktor Prof. Dr. S. Mahner
MIC-Zentrum am Englischen Garten, Leitung Dr. Th. Füger

Die jeweiligen Programme (sofern diese schon endgültig festgelegt sind) können Sie vor den Veranstaltungen unter den unten stehenden Links ansehen und auch herunterladen.

Dokumente und Dateien

Qualifizierungsseminare 2016

Qualifizierungsseminare im Jahr 2016

Nach den guten Erfahrungen mit den Qualifizierungsseminaren auch im Jahr 2015 – bisher waren alle Veranstaltungen ausgebucht (maximal 40 Teilnehmer) und fast 90% erfolgreiche Abschlüsse mit Zertifikatverleihung – sind weitere Veranstaltungen geplant für 2016 geplant:

5. 3. 2016 Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik der H. Heine Universität, Direktorin Frau Prof. T. Fehm.

8. 10. 2016 Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Markus-Krankenhauses und der Frauenklinik Bad Homburg.

22. 10. 2016 Stuttgart im Rahmen des Kongresses der DGGG, Kongresspräsidentin Frau Prof. Dr. S. Brucker.

Die jeweiligen Programme können Sie vor den Veranstaltungen unter den unten stehenden Links ansehen und auch herunterladen.

Qualifizierungsseminare 2015

 

Nach den guten Erfahrungen mit den Qualifizierungsseminaren – bisher alle ausgebucht (maximal 40 Teilnehmer) und 90% erfolgreiche Abschlüsse mit Zertifikatverleihung – sind weitere Veranstaltungen geplant.
2015 sind folgende Qualifizierungseminare durchgeführt worden: 
24. Januar in Lübeck in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Universitäts-Klinikums-SH
7. Februar in Erlangen in Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik
13. Juni in Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Städtischen Klinikums und der Frauenklinik des Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr
12.September in Tübingen in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik, Direktor Prof. Dr. med. D. Wallwiener
28. November in Dresden
 in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Klinik f. Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Direktorin Frau Prof. Dr. med. P. Wimberger

2016 geplant:

  1. 3. 2016 Düsseldorfin Zusammenarbeit mit der Universitätsfrauenklinik der H. Heine Universität, Direktorin Frau Prof. T. Fehm.
    8. 10. 2016 Frankfurtin Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Markus-Krankenhauses und der Frauenklinik Bad Homburg.
    22. 10. 2016 Stuttgart im Rahmen des Kongresses der DGGG, Kongresspräsident Prof. Dr. D. Wallwiener.
    3. 12. 2016 Münster in Zusammenarbeit mit der Universitäts-Frauenklinik, Direktor Prof. Dr. L. Kiesel

Die jeweiligen Programme können Sie vor den Veranstaltungen unter den unten stehenden Links ansehen und auch herunterladen.

Qualifizierungsseminar 05.04.2014 Mannheim

Qualilfizierungsseminar in Mannheim

Nach der sehr positiven Resonanz auf die Veranstaltung in Köln, findet das nächste Seminar am 5. 4. 2014 in Mannheim statt.
Das Programm kann unter nachfolgendem Link eingesehen und heruntergeladen werden.
Anmeldungen bitte über das Sekretariat der SEF

Dokumente und Dateien

Qualifizierungsseminar 05.07.2014 Hannover

Qualifizierungsseminar Hannover

Der wissenschaftliche Beirates der Stiftung Endometriose – Forschung bietet eine spezielle Form der Fortbildung für motivierte Frauenärzte an, um das Thema Endometriose mehr in den Focus
des Interesses zu stellen und die Versorgung der betroffenen Frauen zu verbessern. Von vielen Frauenärztinnen und Frauenärzten ist diese Erkrankung noch nicht als relevantes Problem erkannt worden bzw. wird als uninteressant eingestuft. z.B. Umfrage über
interessante Themen beim Gyn.Fortbildungskolleg:
Endometriose steht an vorletzter Stelle – oder – Frau&gesund (Informationsbroschüre des Berufsverbands) Themenkürzung wegen Mittelknappheit war erforderlich: Endometriose wurde gestrichen.
Ferner ist die Auszeichnung „zertifiziertes Endometriosezentrum“ ein Unterscheidungsmerkmal, eine Marketingmöglichkeit und ein Qualifizierungsmerkmal. Daraus ergibt sich die Frage (auch aus Sicht der KV, der Ärztekammern, der Kassen): Was kann der so qualifizierte Arzt / Ärztin mehr? Der Erwerb eines Zertifikats zum Qualifizierungsnachweis
durch eine eintägige praxisrelevante Fortbildung mit qualifizierten Referenten und eine Abschlussprüfung durch ca. 40 CME-Fragen soll diesen beiden Punkten Rechnung tragen.

Nach erfolgreichem Start in Köln und in Mannheim wird ein weiteres Qualifizierungsseminar ist am 5. Juli 2014 in Hannover in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik der MHH (Direktor Prof. Dr. P. Hillemanns) durchgeführt. Das Programm ist unter nachfolgenden Link einzusehen und herunterzuladen.
Anmeldungen bitte im Sekretariat der SEF (Endometriose@Ammerland.deoder KWSchweppe@ewetel.net

Dokumente und Dateien

Qualifizierungsseminar 7.12.2013 Köln

Qualifizierungsseminar

In Zusammenarbeit mit der EEL (deutsche Sektion)führt die SEF Seminare zur Qualifizierung von niedergelassenen Frauenärztinnen und Frauenärzten und auch von Oberärzten aus Frauenkliniken durch. Wir wollen dadurch die zeitliche Verzögerung in der Diagnostik reduzieren, die Indikation zur operative Versorgung optimieren und eine differenzierte und individualisierte medikamentöse Behandlung in der Praxis fördern.

Die Auftaktveranstaltung fand in Köln statt;
das Programm ist unter nachfolgenden Link einzusehen oder herunterzuladen.

Dokumente und Dateien

Endometriose-Kurse Westerstede 2010

 

Kurse Westerstede 2008

3- bis 5- tägige Hospitationen mit Operationskursen, Unterrichtung in Morphologie und Klinik der Endometriose und Teilnahme an der Spezialsprechstunde
Leitung: Prof. K. – W. Schweppe

Anmeldung und Planung:
Sekretariat des Endometriosezentrums Ammerland
Frau G. Seemann
Tel.: 04488 503230
Fax: 04488 503999
E-Mail: Seemann@Ammerland-Klinik.de

Endometriose-Intensiv-Workshop Villach 2010

Endometriose Intensiv Workshop

Veranstaltungsort: Landeskrankenhaus Villach, Nikolaigasse 43, 9500 Villach; Seminarräume der Neurologie
Einzahlungsinformation:
Empfänger: Landeskrankenanstalt Villach
Bank: Bank Austria Creditanstalt AG; Konto-Nr.: 417 500 501; Bankleitzahl: 12000
BIC: BKAUATWW; IBAN-Nr.: AT 4812 000 00 417 500 501
Verwendungszweck: Intensiv-Workshop „Endometriose“
Fachärzte € 420,- und Ärzte in Ausbildung € 350,-

Programm:
Freitag, 26.11.2010 – 8:30 Uhr Begrüßung
8:45 – 12:30 Uhr Live-Chirurgie (Operateure: J. Keckstein, F. Tuttlies, Gastärzte)
– operatives Staging
– operative Therapie der tief infiltrierenden Endometriose
– operative Therapie der Peritoneal- und Ovarialendometriose
– Ureterdissektion und – Laseranwendung
Moderation: W. Stummvoll, P. Schwärzler

14:00 – 14:15 Uhr Vaginalsonographie bei Ovarialendometriose und Adenomyose (P. Schwärzler)
14:15 – 14:30 Uhr Vaginalsonographie bei TIE (G. Hudelist)
14:30 – 14:45 Uhr Die Wertigkeit zusätzlicher radiologischer Untersuchungsverfahren (CT, MRT) (A. Pötsch)
14:45 – 15:00 Uhr „Staging“ der Endometriose – Realität und Vision!? (F. Tuttlies, P. Oppelt)
15:00 – 15:15 Uhr Diskussion
16:00 – 18:00 Uhr Endometriose: Risiken der Erkrankung vs.
Risiken der operativen Therapie
– Darmendometriose (J. Keckstein, H. Wiesinger)
– Endometriose des Ureters und der Blase (U. Ulrich,
K. Jeschke)
– Rezidive der Erkrankung (P. Oppelt)
Moderation: H. Wiesinger (Chirurg), K. Jeschke (Urologe), J. Keckstein (Gynäkologe), U. Ulrich (Gynäkologe)
18:00 – 18:30 Uhr Diskussion und Zusammenfassung

Samstag, 27.11.2010
08:30 – 09:00 Uhr Schmerztherapie bei Endometriose (W. Stummvoll)
09:00 – 09:30 Uhr Die medikamentöse Therapie der Endometriose – Empfehlungen für Praxis und Klinik (L. Wildt)
– Wertigkeit von GnRH-Analoga
– Add Back Schemata
– Gestagene: welche wie lange?
– HRT und Endometriose
– Langzeittherapie
09:30 – 10:00 Uhr Endometriose und Rehabilitation (Ch. Niehues)
10:00 – 10:20 Uhr Diskussion
10:45 – 11:30 Uhr Aktuelle reproduktionsmedizinische Strategien aus
der Praxis (A. Boschi)
– ART Verfahren bei Endometriose
– postoperative Down-Regulation
– Ovarialinsuffizienz
– Kooperation zwischen Zentrum, Facharzt und Reproduktionsmediziner
– anschließend Diskussion
11:30 – 12:00 Uhr Erfahrungen aus Patientensicht (K. Steinberger)